+
Sonja Plagman war zuerst freie Mitarbeiterin - jetzt ist sie SEO-Expertin für IPPEN.MEDIA

Ausbildung bei IPPEN.MEDIA

IPPEN.MEDIA: Erst freie Mitarbeiterin, jetzt SEO-Spezialistin 

Sonja Plagmann hat bei IPPEN.MEDIA schon einige Stationen kennengelernt. Während ihres Studiums startet die 27-Jährige als freie Mitarbeiterin für verschiedene Portale. Nach ihrem Abschluss absolviert sie ein Volontariat – und wird Anfang 2021 als SEO-Redakteurin übernommen. Wir haben mit ihr über ihren Werdegang gesprochen und sie gefragt, was sie Einsteigern in die Medienbranche rät.

Du bist als freie Mitarbeiterin bei IPPEN.MEDIA eingestiegen. Wie kam es dazu?

Mein Master in Medienkulturwissenschaft ging dem Ende zu, deshalb habe ich mich auf einer Jobmesse über berufliche Perspektiven informiert. Dort kam ich mit einem Team von IPPEN.MEDIA ins Gespräch.

Die redaktionelle Arbeit für verschiedene Ressorts und Online-Portale fand ich spannend, weil sie sehr vielseitig klang. Ich durfte dann Probearbeiten, habe Schulungen bekommen – und schon ging es los. 

Sonja Plagman, SEO-Spezialistin bei IPPEN.MEDIA

Ich habe für tz.de oder merkur.de getextet oder Social Media-Seiten betreut. Weil ich für verschiedene Ressorts geschrieben habe, waren die Themen ganz schön bunt: Von Stars und Fernsehserien bis zu Politik war alles dabei.

Wann war dir klar, dass du im Ippen Verlag auch dein Volontariat absolvieren möchtest?

Ich habe recht schnell gemerkt, dass mir die abwechslungsreiche Arbeit in den verschiedenen Ressorts Spaß macht. Am spannendsten fand ich aber den SEO-Bereich, in dem ich schon während meines Studiums Erfahrung gesammelt hatte.

Als das Angebot kam, dort zu volontieren, war die Entscheidung einfach. Ich wollte unbedingt noch mehr über SEO und die verschiedenen Recherche-Tools lernen. Mir hat auch gefallen, dass ich jeweils vier Wochen in der Printredaktion und im Bereich Technical SEO mitarbeiten konnte.

Im Nachhinein kann ich sagen: Dadurch habe ich einen frischen Blick auf verschiedene Verlags-Bereiche bekommen.

Du hast deine Ausbildung erfolgreich beendet und arbeitest als SEO-Redakteurin. Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Ich betreue inzwischen eigene Projekte, gebe Schulungen und bin als Teil des SEO-Teams Ansprechpartnerin für die Redaktion in Sachen SEO.

Sonja Plagman, SEO-Spezialistin bei IPPEN.MEDIA

Ich schreibe außerdem nach wie vor selbst Texte, redigiere Artikel von Kolleg:innen, beobachte den Traffic auf den Portalen, plane langfristige Themen und recherchiere neue Keywords. Außerdem optimiere ich tagesaktuelle Texte und den Evergreen-Content auf den Portalen.

Bestimmt wären dir bei IPPEN.MEDIA auch andere Türen offen gestanden – was fasziniert dich an SEO?

Du siehst, ob deine Maßnahmen erfolgreich waren und wirst so für deine Arbeit belohnt – entweder sofort oder langfristig. Ich finde es auch wahnsinnig spannend, dass SEO sich ständig verändert und in Bewegung ist.

Mit den Techniken von Vorgestern kommst du teilweise schon heute nicht mehr weit. Zum Glück sind wir bei IPPEN.MEDIA dafür gut ausgerüstet: Wir halten unser Wissen, speziell SEO, auf dem neuesten Stand und tauschen uns mit den Kolleg:innen anderer Redaktionen aus. 

Sonja Plagman, SEO-Spezialistin bei IPPEN.MEDIA

Hast du einen Tipp für junge Menschen, die im Journalismus arbeiten möchten?

Sammelt so viel Erfahrung wie möglich, ob durch Praktika oder eine freie Mitarbeit. Traut euch ruhig auch, ein Urlaubssemester im Studium zu nehmen. Denn ihr bekommt nicht nur Arbeitspraxis, ihr knüpft auch wichtige Kontakte in Redaktionen und Verlagen.

Außerdem möchte ich jedem mitgeben, an sich zu glauben und sich nicht entmutigen zu lassen. Ich hatte zum Beispiel einige Dozenten an der Uni, die Studierenden per se vom Journalismus abgeraten haben.

Sie sagten, es gäbe nicht genug Stellen und der Einstieg wäre wahnsinnig schwer. Im Nachhinein weiß ich: Das ist Quatsch! Die Medienbranche ist so vielseitig, es gibt so viele Abzweigungen – wer gut ist, findet dort in jedem Fall seine Nische. 

Sonja Plagman, SEO-Spezialistin bei IPPEN.MEDIA

In dieser Reihe erzählen junge Mitarbeiter:innen von ihrem Berufsalltag bei IPPEN.MEDIA. Erfahre auch, wie die Redaktions-Volontäre Laura und Felix Ihren Einstieg in der Pandemie erlebt haben.

Du hast selbst Lust auf eine Ausbildung oder einen Job bei uns? Auf der Unternehmenswebseite findest du alle aktuellen Ausschreibungen!