+
Die INMA Global Media Awards

Awards und IPPEN.MEDIA

INMA Global Media Awards: IPPEN.MEDIA im Finale!

Die INMA hat diese Woche die Finalisten für die Global Media Awards bekanntgegeben. IPPEN.MEDIA steht gleich mit zwei Produkten im Finale! Jetzt heißt es: Daumen drücken bis zum 3. Juni, dem Tag der Entscheidung.

Für den Wettbewerb 2021 der International News Media Association (kurz INMA) wurden 644 Beiträge von 212 Nachrichtenmarken aus 37 Ländern in 20 Kategorien eingereicht. Die Finalisten kommen aus Afrika, Asien/Pazifik, Europa, Lateinamerika und Nordamerika.

Die INMA Global Media Awards

Der Wettbewerb INMA Global Media Awards belohnt herausragende Leistungen in den Bereichen Nachrichtenmarken, Nutzung von Medienplattformen, Abonnements, Geschäftsentwicklung sowie Daten und Erkenntnisse.

Seit 1937 werden im Rahmen der Global Media Awards herausragende Leistungen in den Nachrichtenmedien auszeichnet.

Dieses Jahr möchte die INMA den Fortschritt der Transformation und Neuerfindung der Nachrichtenbranche festhalten, der durch die Entwicklungen des vergangenen Jahres beschleunigt wurde.

IPPEN.MEDIA im Finale der INMA Global Media Awards

IPPEN.MEDIA ist gleich mit zwei Produkten vertreten. In der Kategorie „Best Use of Data to Automate or Personalise“ wurde der Personal News Assistant ins Rennen geschickt.

Ziel des Personal News Assistant ist es, die Leser mit der Art von Inhalten zusammenzubringen, die sie mögen und sie außerdem dazu zu ermutigen, Inhalte zu entdecken, die sie noch nie gelesen haben.

In der sich ständig wandelnden und fortschreitenden Informationsgesellschaft kommt es häufig vor, dass die Relevanz aus dem Fokus gerät.

Mitunter werden die Bedürfnisse der Leser mit ihren diversen Meinungen, Interessen und Identitäten im heutigen Qualitätsjournalismus nicht stark genug berücksichtigt.

Das Team hat sich dafür entschieden, ein Produkt zu entwickeln, das für und mit Nutzern gebaut wird, um fortschrittliche datengesteuerte Technologie mit den Bedürfnissen und Erwartungen der Verbraucher zu verschmelzen.

In der Kategorie „Best Use of Data To Drive Subscriptions, Content, or Product Design“ steht der Ippen Digital Editorial News Assistant zur Wahl.

Im Kern bietet das Produkt eine Plattform für Redakteure und Social Media-Teams, die sich rein auf das Schreiben wertvoller Nachrichten für die Leser konzentrieren können. Die Plattform kümmert sich um die Veröffentlichung, Präsentation und Monetarisierung der Inhalte.

Zudem wurde eine ausgeklügelte Datenplattform entwickelt, mit der Daten-Insights aus verschiedenen Quellen in Echtzeit abgeleitet werden. Ziel ist es, darauf basierend autarke, standardisierte und skalierbare Produkte aufzubauen.

IPPEN.MEDIA unterstreicht den technologischen Führungsanspruch im heutigen Journalismus. Beide Produkte, die unsere Teams entwickelt haben und die jetzt im Finale der INMA Global Media Awards stehen, bestätigen dies ausdrücklich. Unser Ansatz ist zukunftsorientiert und stellt die Bedürfnisse sowohl von Lesern (z.B. personalisierte Inhalte) als auch von Publishern (schnelles, kosteneffizientes und hochwertiges Publizieren) in den Vordergrund. Ich bin stolz auf unser Team und bin mir sicher: #WirIppenDas!

Markus Franz, CTO bei IPPEN.MEDIA