+
IPPEN.MEDIA mit großem Relaunch für tz und Merkur

IPPEN.MEDIA & Relaunch tz.de / merkur.de

Schnell und modern: IPPEN.MEDIA-Seiten in neuem Look

Webseiten müssen heutzutage viele Bedingungen erfüllen, damit User sie finden und gerne Zeit auf ihnen verbringen. Das gilt auch für die Portale der IPPEN.MEDIA. 

SEO: Der Begriff steht für “Search Engine Optimization”, zu Deutsch also Suchmaschinenoptimierung. Ein Wort, auf das man immer öfter stößt.

Kein Wunder, denn die meisten Besucher einer Webseite kommen via Google, Bing und Co. Wer im Wettbewerb mithalten möchte, optimiert seinen Auftritt für diese Dienste. Das gilt auch für Nachrichtenseiten wie merkur.de und tz.de. 

Entscheidend ist vor allem das Google Ranking. Es bestimmt, an welcher Stelle Webseiten auf Googles Suchergebnis-Seite (kurz: SERP für Search Engine Result Page) landen. Je weiter oben, desto besser. Viele Faktoren beeinflussen dieses Ranking und entscheiden damit über Erfolg und Misserfolg der Webseite.

Neue Rankingfaktoren bei Google: Der User profitiert

In den vergangenen zwei Jahren veröffentlichte Google einen großen Schwung neuer Rankingfaktoren. Das wichtigste Thema: die User Experience. Unter diesem Oberbegriff sind mehrere Faktoren zusammengefasst, die alle die Nutzererfahrung des Users in den Mittelpunkt stellen.

So geht es zum Beispiel darum, dass die Webseite schnell lädt und auf Eingaben reagiert. Die Werbung darf den User beim Lesen nicht stören und die Navigation auf der Seite muss eingängig und einfach sein.

Sind diese Punkte erfüllt, fallen das Ranking und die User-Erfahrung besser aus. Ein Ziel, das auch die Portale von IPPEN.MEDIA verfolgen.

Relaunch bei IPPEN.MEDIA: Benutzer-Erfahrung verbessert

Ende November schraubten die IT-Experten von IPPEN.MEDIA fleißig an den Homepages von Merkur und tz. Das Ziel: die User Experience noch weiter verbessern.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Artikelseiten strahlen in neuem Glanz, sind aufgeräumter und laden schneller. User finden sich über eine verbesserte Navigation einfacher zurecht, gelangen in wenigen Sekunden von Artikel zu Artikel.

Smarter, schneller, übersichtlicher – tz.de und Merkur.de haben ein neues Kapitel der User Experience aufgeschlagen.“

Stefan Stukenbrok, Head of Community Management

Eine Umstellung, die im Hintergrund viel Arbeit erfordert – sich aber auszahlt. Das Feedback der User fällt bisher äußerst positiv aus. Sie loben die kurzen Ladezeiten sowie die vereinfachte Navigation.

Lädt auf jeden Fall schneller als zuvor.“

User-Kommentar auf tz.de

Optimierung auch im Detail – große Wirkung beim Leser

Der Relaunch umfasste auch kleine Details, die mit großer Wirkung begeistern. So passte die IT auch die Schriftgröße auf den Artikelseiten an, was zu einer deutlich besseren Lesbarkeit führte – und so auch vom User anerkannt wird.

Ich finde die Schriftgröße super. Nun ist es sehr viel angenehmer zu lesen.“

User-Kommentar auf Merkur.de

Natürlich gibt es bei einem großen Relaunch auch kleine Fehler, über die einige User stolpern. Dann geht es darum, möglichst schnell auf das Feedback zu reagieren und sich mit dem Mangel auseinanderzusetzen.

So kommentierten zum Beispiel einige User, dass sie eine Verlinkung zu Beginn des Artikels vermissen. Diese habe zuvor direkt zu den User-Kommentaren geführt. Ein berechtigter Einwand – der innerhalb weniger Tage behoben wurde.

In den kommenden Monaten stehen weitere technische Feinjustierungen auf dem Plan. Denn das übergeordnete Ziel bleibt: Dem User die bestmögliche Erfahrung mit der Website gewährleisten.